Soziale Wohnungswirtschaft für Afrika!

Ein Zuhause für Menschen aus Slums!

Menschenwürdiges und bezahlbares Wohnen. Housing! for Future ist eine Initiative der deutschen Immobilienwirtschaft für große und kleine Spender.

  • Eine Zukunft für Menschen durch den Bau von Häusern mit bezahlbarer Miete in Afrika. Wir geben Chancen für ein besseres Leben.

  • Raus aus den Slums durch den Aufbau eines Wohnungsunternehmens nach den Grundsätzen der deutschen gemeinnützigen Wohnungswirtschaft.

Slums – wenn die Wellblechhütte das Zuhause ist

Wellblechhütten sind für ganze Familien das einzige Zuhause – ohne fließend Wasser, ohne Strom, ohne Toiletten. Provisorische Hütten, die im Sommer bei glühender Hitze über 40 Grad und im Winter mit Temperaturen um den Gefrierpunkt kaum Schutz bieten. Rund 40% der Bevölkerung Namibias leben in solchen Slums, am Rande der großen Städte.

Unter diesen völlig unzureichenden hygienischen Bedingungen grassieren Krankheiten und die Kindersterblichkeit ist immens hoch. Bildungschancen fehlen, es gibt kein Entkommen aus diesen ärmlichen Wohnverhältnissen. Ein Leben ohne Hoffnung auf Besserung.

Slums – wenn die Wellblechhütte das Zuhause ist

Wellblechhütten sind für ganze Familien das einzige Zuhause – ohne fließend Wasser, ohne Strom, ohne Toiletten. Provisorische Hütten, die im Sommer bei glühender Hitze über 40 Grad und im Winter mit Temperaturen um den Gefrierpunkt kaum Schutz bieten. Rund 40% der Bevölkerung Namibias leben in solchen Slums, am Rande der großen Städte.

Unter diesen völlig unzureichenden hygienischen Bedingungen grassieren Krankheiten und die Kindersterblichkeit ist immens hoch. Bildungschancen fehlen, es gibt kein Entkommen aus diesen ärmlichen Wohnverhältnissen. Ein Leben ohne Hoffnung auf Besserung.

Wenn die Wellblechhütte die einzige Möglichkeit ist

In Namibia herrscht zum einen ein eklatanter Wohnungsmangel. Aktuell fehlen rund 160.000 Wohnungen; bis zum Jahr 2030 wird diese Zahl aufgrund der stetig wachsenden Bevölkerung auf 300.000 ansteigen. Zum anderen fehlt es gänzlich an bezahlbaren Wohnungsangeboten.

Einen Mietwohnungsmarkt, wie wir ihn mit bezahlbaren Mieten, sicheren Mietverträgen und Mieterschutzgesetzen hier in Deutschland kennen, gibt es in Namibia nicht. Die Slums bleiben so einziger Wohn- und Lebensraum ohne Ausweg.

Wenn die Wellblechhütte die einzige Möglichkeit ist

In Namibia herrscht zum einen ein eklatanter Wohnungsmangel. Aktuell fehlen rund 160.000 Wohnungen; bis zum Jahr 2030 wird diese Zahl aufgrund der stetig wachsenden Bevölkerung auf 300.000 ansteigen. Zum anderen fehlt es gänzlich an bezahlbaren Wohnungsangeboten.

Einen Mietwohnungsmarkt, wie wir ihn mit bezahlbaren Mieten, sicheren Mietverträgen und Mieterschutzgesetzen hier in Deutschland kennen, gibt es in Namibia nicht. Die Slums bleiben so einziger Wohn- und Lebensraum ohne Ausweg.

Wenn man keine Chance bekommt

Einer wachsenden Anzahl von Menschen mit geringem, aber regelmäßigem Einkommen bleibt der Weg aus ihren miserablen Verhältnissen in den Slums verwehrt. Kaum bezahlbarer Wohnraum, nahezu keine Wohnalternativen in „besseren“ Gebieten und viel zu hohe Hürden für Hausdarlehen machen den Absprung auch für motivierte und aufstrebende Menschen unerreichbar.

Die vorherrschende Wohnform in Afrika ist das selbstgenutzte Haus – auch wenn es nur eine Wellblechhütte ist. Einen Mietwohnungsmarkt wie in Deutschland, abgesichert durch die Rechtsordnung und mit sozialwirtschaftlicher Prägung, gibt es z.B. in Namibia nicht, wo wir unser erstes Projekt verwirklichen.

Wenn man keine Chance bekommt

Einer wachsenden Anzahl von Menschen mit geringem, aber regelmäßigem Einkommen bleibt der Weg aus ihren miserablen Verhältnissen in den Slums verwehrt. Kaum bezahlbarer Wohnraum, nahezu keine Wohnalternativen in „besseren“ Gebieten und viel zu hohe Hürden für Hausdarlehen machen den Absprung auch für motivierte und aufstrebende Menschen unerreichbar.

Die vorherrschende Wohnform in Afrika ist das selbstgenutzte Haus – auch wenn es nur eine Wellblechhütte ist. Einen Mietwohnungsmarkt wie in Deutschland, abgesichert durch die Rechtsordnung und mit sozialwirtschaftlicher Prägung, gibt es z.B. in Namibia nicht, wo wir unser erstes Projekt verwirklichen.

Ein bezahlbares Zuhause für ein sicheres Leben – mit Housing! for Future

Wir bauen Häuser in geschützten Quartieren und bieten den Bewohnern der Slums damit Wohnalternativen in einem sicheren Lebensumfeld. Gemäß dem Gedanken der sozialen Wohnungswirtschaft, mit erschwinglichen Mieten und sicheren Verträgen, entsteht mit unseren Spendengeldern so der Wohnraum, der Menschen aus den Slums eine Chance gibt und eine Zukunft mit aufstrebender Entwicklung ermöglicht. Unser örtliches Wohnungsunternehmen kümmert sich mit lokalen Arbeitskräften um die Häuser und sorgt für deren nachhaltige Bewirtschaftung. Mieten statt kaufen!

Wissenswertes & Aktuelles

Informationen rund um das Land, die Menschen und unser Projekt.

Wissenswertes & Aktuelles

Informationen rund um das Land, die Menschen und unser Projekt.

Unsere Initiative:

  • Wir bauen moderne, ortsypische Häuser und bieten Wohnsicherheit für Menschen aus Slums

  • Hygienische Toiletten und Bäder mit fließendem Wasser in jedem Haus senken Ansteckungsrisiken und Kindersterblichkeit

  • Anschluss an Elektrizität und öffentliche Infrastruktur

  • Verwendung von nachhaltigen Baumaterialien

  • Mitdenken von sozialen Einrichtungen (Kindergarten, Schule, u.ä.) zur Verbesserung von Bildung und Beruf

  • Schaffung von Arbeitsplätzen in unserem Wohnungsunternehmen

  • Ausbildung von Mitarbeitern

  • Bekämpfung von Fluchtursachen

Haben Sie noch Fragen?