Die Baustelle ist in vollem Gange – die Hälfte der Häuser sind bereits errichtet

Die ersten Bagger rollten im März 2022 auf die Baustelle. Seitdem ist bereits viel passiert, Erschließung und Erdarbeiten sind abgeschlossen und unser erstes Projekt mit insgesamt 25 Häuser nimmt sehr konkret Gestalt an:

  • Von jedem Bautyp – PolyCare und Quartz – wurde bereits ein Musterhaus fertiggestellt und eine Begehung mit dem Housing! for Future Bauteam vor Ort durchgeführt.
  • Die Umfassungsmauer steht ebenfalls kurz vor Fertigstellung und erhält derzeit ihren finalen Anstrich.
  • Alle übrigen Häuser befinden sich aktuell im Bau, die Hälfte der Häuser sind bereits errichtet und befinden sich in der finalen Phase des Innenausbaus.
  • Gleichzeitig werden die Fundamente für die nächsten Häuser vorbereitet und die letzten Häuser Schritt für Schritt errichtet.
  • Vervollständigt wird das Quartier dann mit den Arbeiten an der Außenanlage unter anderem mit dem Quartiersplatz inklusive Spielplatz, den Fußwegen und der Beleuchtung.

Ein Quartier entsteht

Unser Standort: Erf 5226, im Westen der Stadt, im neuen Stadtteil Otjomuise – Extension 10.

Hier entsteht ein neues Siedlungsgebiet mit guter Straßenanbindung an die Stadt Windhoek sowie Flächen für Handel etc. Vorgesehen ist öffentliches Grün und eine Infrastruktur zur sozialen Versorgung. Die Bewohner werden es zukünftig nicht weit zu ihren Arbeitsplätzen haben.

Auf dem 5.332 qm großen Grundstück entstehen zunächst 25 Wohnhäuser. Zentrum des Quartiers bildet ein großer Platz zur gemeinschaftlichen Nutzung mit Kinderspielplatz sowie Sitzmöglichkeiten im Schatten für Klein und Groß. Außerdem bildet das städtebauliche Konzept schöne Sichtachsen mit mehreren kleinen Plätzen als zusätzliche Treffpunkte.

Durch die Abtrennung eines zentralen Parkbereichs kann der Wohn- und Lebensbereich PKW-frei gestaltet werden. So entsteht eine ausgewogene Mischung der Bereiche, die Privatheit ermöglicht, aber durch Blickbeziehungen gleichzeitig Gemeinschaft fördert. Besondere Beachtung wird dem Wunsch nach Sicherheit gegeben, indem das Quartier von einer Mauer umschlossen und die Einfahrt durch ein Tor gesichert wird.

Der Einzug der ersten Mieter rückt näher!

Halbzeit beim Bau der erste 25 Häuser auf der Baustelle der Housing! for Future

Die öffentliche Straße sowie die Strom- und Wasserversorgung ist durch die City of Windhoek erstellt, die Erd- und Erschließungsmaßnahmen durchgeführt. Bereits die erste Hälfte der 25 Gebäude sind errichtet. die Menschen aus Slums eine Chance auf neue Lebensmöglichkeit eröffnen werden. Im Frühjahr 2023 können die ersten Mieter in die neuen und – im Gegensatz zu den Wohn- und Lebensverhältnissen in Slums – sicheren und hygienischen Häusern einziehen. Das Vermietungsteam der Housing! for Future hat bereits begonnen den Einzug der ersten Mieter vorzubereiten.

Unsere Häuser, ein neues Zuhause

Alle Gebäude bieten im Außenbereich Freiflächen zur privaten Nutzung – zum Anbau von Nutzpflanzen, zum Spielen usw. Es entstehen Häuser mit 2 oder 3 Schlafzimmern, mit Wohnflächen von ca. 55 bis 70 qm.  Zusätzliche Sicherheit bieten bauliche Maßnahmen an den Gebäuden wie z.B. Sicherheitstüren und -fenster.

Mit diesen ersten 25 Häusern bieten wir über 100 Menschen eine echte Chance. Aus den Slums rein in ein neues Zuhause mit Toilette, Bad, fließendem Wasser und Strom. Um den Einzug in das neue Leben zu erleichtern, sind die Häuser mit Küchen inkl. Elektrogeräten sowie Einbauschränken in allen Schlafzimmern ausgestattet.

Unsere Häuser, ein neues Zuhause

Alle Gebäude bieten im Außenbereich Freiflächen zur privaten Nutzung – zum Anbau von Nutzpflanzen, zum Spielen usw. Es entstehen Häuser mit 2 oder 3 Schlafzimmern, mit Wohnflächen von ca. 55 bis 70 qm. Zusätzliche Sicherheit bieten bauliche Maßnahmen an den Gebäuden wie z.B. Sicherheitstüren und -fenster.

Mit diesen ersten 25 Häusern bieten wir über 100 Menschen eine echte Chance. Aus den Slums rein in ein neues Zuhause mit Toilette, Bad, fließendem Wasser und Strom. Um den Einzug in das neue Leben zu erleichtern, sind die Häuser mit Küchen inkl. Elektrogeräten sowie Einbauschränken in allen Schlafzimmern ausgestattet.

Erste Bezüge im Frühjahr 2023

Die Realisierung des ersten Projekts umfasst 25 Häuser, der Bau ist bereits in vollem Gange.  Im Frühjahr 2023 können voraussichtlich die ersten 100 Mieter Ihre Häuser in Otjomuise beziehen.

Für den Bau der Häuser sind wir auf weitere Spenden angewiesen.

Das Vermietungsteam hat alle notwendigen Vorbereitungen abgeschlossen und steht mit den ersten Mietern in konkreten Gesprächen. Geplant sind weitere Bauabschnitten für die nächsten Häuser.

Erster Einzug im Frühjahr 2023

Die Realisierung des ersten Projekts umfasst 25 Häuser, der Bau ist bereits in vollem Gange.  Im Frühjahr 2023 können voraussichtlich die ersten 100 Mieter Ihre Häuser in Otjomuise beziehen.

Für den Bau der Häuser sind wir auf weitere Spenden angewiesen.

Das Vermietungsteam hat alle notwendigen Vorbereitungen abgeschlossen und steht mit den ersten Mietern in konkreten Gesprächen. Geplant sind weitere Bauabschnitten für die nächsten Häuser.

Baukosten – Ihre Spende hilft

Die Gesamtmaßnahme erfordert eine Investition von rund 1,5 Mio. €. Der Ankauf umfasst das Bauland inkl. öffentlicher Erschließung. Der Preis für ein schlüsselfertiges Haus inklusive Grundstück, Gebäude, Außenanlage, Gemeinschaftsflächen, Parkplatz sowie anteilige organisatorische Kosten beträgt im Durchschnitt ca. 50.000 €.

Baukosten – Ihre Spende hilft

Die Gesamtmaßnahme erfordert eine Investition von rund 1,5 Mio. €. Der Ankauf umfasst das Bauland inkl. öffentlicher Erschließung. Der Preis für ein schlüsselfertiges Haus inklusive Grundstück, Gebäude, Außenanlage, Gemeinschaftsflächen, Parkplatz sowie anteilige organisatorische Kosten beträgt im Durchschnitt ca. 50.000 €.

Das Umfeld: nicht nur wohnen, sondern Leben gestalten

Das Gebiet liegt ca. 1,4 km entfernt von den Slums, nah genug um das bestehende Sozialnetz für Arbeitsstelle, Familie, Kinderbetreuung etc. weiterhin zu nutzen, aber weit genug für einen Neuanfang.

  • Die Nähe zum Stadtzentrum von Windhoek sichert eine gute Anbindung an Krankenhäuser und staatliche Behörden bzw. Hilfseinrichtungen.

  • Das Baugebiet umfasst in der Nahversorgung eine komplett geplante Infrastruktur und ist bereits erschlossen.

  • Geplant ist im Gebiet vorwiegend Wohnbebauung, aber auch Flächen für Sozialeinrichtungen und Wirtschafts-/ Handelsbetriebe sind vorgesehen, sodass die Versorgung der Bewohner gewährleistet ist.

  • Das Wohnumfeld besteht aus überwiegend ortsüblichen Einfamilien-Reihenhäusern.

Gemeinsam helfen.

Nachhaltig spenden. Chancen geben.

Spenden

Patenschaft

Werden Sie Mietpate. Ihre Spende ist die direkte Hilfe für eine Familie vor Ort – mit nur 250 € monatlich ist die Miete bezahlt.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt zum Housing! for Future Newsletter an und verpassen Sie keine Updates zu unseren Projekten!